DER/PHÖNIX/AUS/DER/WÄHRUNG

Theater Basel
Regie und Text/Bonn Park
Komposition/Ben Roessler

bühne/JULIA NUSSBAUMER
Kostüme/Sina Manthey
Dramaturgie/Michael/Gmaj
Spiel/Eva Bühnen/Fabian  Dämmich/Lioba Kippe/Fabian Krüger/ Dagobert/ Flamur Blakaj/ Marieke Gester/ Jonathan Fink
2022

Fotos © Lucia Hunziker

Phönix1

„Ich habe alles ausgerechnet, ich habe calculé. Es ist wieder la Bubblé.“

Phönix2

„Doch der Phönix aus der Währung, der könnte was sein. Denn diese Idee ist völlig unverständlich, und doch ausreichend zu comprenden, dass sie eine Hoffnung weckt, einen kleinen Funken Lust auf die Zukunft erwärmt. Und das ist genau das, was sie brauchen. Eine vielleicht funktionsfähige Mikrowelle der Gefühle, in einer Zeit, in der alle Herde kaputt sind.“

Phönix3

„Naja, also, wenn Sie eine Ziege haben und ein Ei, dann, also, kann man ja auch einfach sich
irgendwas vorstellen, wie Kinder, also, dass man sagt, Geld ist wunderbar und dann ist alles gut! Ist doch ganz einfach.“

Phönix4

 


Presse

„Das Team um den Berliner Regisseur Bonn Park mit Eva Bühnen, Fabian Dämmich, Lioba Kippe, Fabian Krüger, dem Elektroschlagersänger Dagobert, begleitet von einem Barockensemble und Chor, beherrscht die Kunst der Theatermagie auf höchstem Niveau.
Ganze Kritik, Basler Zeitung