MUTTER/COURAGE/UND/IHRE/KINDER

LANDESTHEATER/SCHWABEN
REGIE//PIA/RICHTER
DRAMATURGIE//THOMAS/GIPFEL
bühne und kostüme//JULIA/NUSSBAUMER
Mit//anke/fonferek//elisabeth/Hütter//David/lau//Tobias/Loth//Franziska/Roth//Jens/Schnarre//ANdré/Stuchlik
2020

„Courage heiss ich. weil ich den Ruin gefürchtet hab, Feldwebel, und bin durch das Geschützfeuer von Riga gefahrn mit fünfzig Brotlaib im Wagen. Sie waren schon angeschimmelt, es war höchste Zeit, ich hab keine Wahl gehabt.“

„Mir ist ein historischer Augenblick, dass sie meiner Tochter übers Aug geschlagen haben. Die ist schon halb kaputt, einen Mann kriegt die nicht mehr, und dabei so ein Kindernarr, stumm ist sie auch nur wegen dem Krieg, ein soldat hat ihr als sie Klein war was in den Mund geschoppt. Den Schweizerkas seh ich nicht mehr, und wo der eilif ist weiss gott. Der Krieg soll verflucht sein.“

„Es wird schon gehn, es ist nicht viel drinnen. Ich muss wieder in’n Handel kommen. Nehmts mich mit!“


Presse

„Mit leuchtkräftigen Bildern adaptieren Regisseurin Pia Richter und Bühnenbildnerin Julia Nussbaumer Brechts „Chronik des Dreißigjährigen Krieges“ für die heutige Bühne. Dabei können Sie auf die Spielfreude eines kleinen Ensembles zählen, dem es gelingt, einen ganzen Kosmos von Charakteren kraftvoll aus dem Boden zu stampfen.“
GANZE KRITIK, Die Lokale